Kaiserin-Augusta-Allee 83; 10589 Berlin
+49 30 3490 1731
info@fahrschule-tat.de

Führerscheine

Mach deinen Führerschein zur Tatsache

Diese Seite befindet sich im Aufbau..

 Antragstellung

Allgemein muss ein Antrag auf Erteilung einer bestimmten Fahrerlaubnis, bei dem für Sie zuständigem Bürgeramt, gestellt werden. Für den Antrag beim Bürgeramt sind notwendig:

  • Lichtbild (Passfoto)
  • Bescheinigung über den Kurs „Lebensrettende – Sofortmaßnahmen“ gem § 19 FeV (Beim Erstantrag notwendig)
  • Sehtest
  • Personalausweis / Pass
  • Antrag-Gebühren ca. 49 €

Nähere Informationen zur Ersterteilung eines Führerscheins können auf den Serviceseiten von Berlin.de nachgelesen werden.

 

Autoführerschein (Fahrerlaubnis Klasse B)

Kraftfahrzeuge – ausgenommen Kraftfahrzeuge der Klassen AM, A1, A2 und A – mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3 500 kg, die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder mit Anhänger über 750 kg zulässiger Gesamtmasse, sofern 3 500 kg zulässige Gesamtmasse der Kombination nicht überschritten wird).

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Einschluss der Klassen: M,L,S
  • „Begleitetes Fahren“ (Führerschein mit 17)

Theoretische Ausbildung

Für den Ersterwerb der Fahrerlaubnisklasse B ist an 14 Theoriestunden teilzunehmen. Diese entstehen aus 12 x Grundstoff und 2 x klassenspezifischem Stoff.

  • 1 x Theoriestunde zu je 90 min.

 

Praktische Ausbildung

Für den Ersterwerb der Fahrerlaubnisklasse B sind Übungsfahrten und Pflichtfahrten vorgeschrieben. Jedoch ist eine Mindestanzahl von Übungsfahrten nicht vorgegeben. Zu den Pflichtfahrten wie folgt:

  • Überlandfahrt: 5 x 45 min
  • Autobahnfahrt: 4 x 45 min
  • Beleuchtungsfahrt: 3 x 45 min

 

Prüfungen

Theoretische Prüfung: Ein Fragebogen mit 30 Fragen.Es dürfen höchstens 10 Fehlerpunkte gemacht werden. Es sei denn zwei Fragen mit einer Wertigkeit von 5 Fehlerpunkten.

Praktische Prüfung: Eine bestimmte Prüfungsstrecke gibt es nicht. Prüfungsdauer, 45 min.

Kleiner Motorradführerschein ab 16 (Fahrerlaubnis Klasse A1)

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm³ und einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

  • Mindestalter: 16 Jahre
  • Eingeschlossene Klasse: AM

Theoretische Ausbildung

Praktische Ausbildung

Prüfungen

 

Motorradführerschein ab 18 (Fahrerlaubnis Klasse A2)

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,2 kW/kg nicht übersteigt, die nicht von einem Kraftrad mit einer Leistung von über 70 kW Motorleistung abgeleitet sind.

Übergangsrecht: Fahrerlaubnisse der Klasse A beschränkt, die vor dem 19.01.2013 erteilt wurden, gelten nach zwei Jahren automatisch als Klasse A (unbeschränkt).

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Eingeschlossene Klassen: A1 und AM

Theoretische Ausbildung

Für den Ersterwerb der Fahrerlaubnisklasse A bes ist an 16 Theoriestunden teilzunehmen. Diese entstehen aus 12 x Grundstoff und 4 x klassenspezifischem Stoff.

1 x Theoriestunde zu je 90 min.

Praktische Ausbildung

Für den Ersterwerb der Fahrerlaubnisklasse A bes sind Übungsfahrten und Pflichtfahrten vorgeschrieben. Jedoch ist eine Mindestanzahl von Übungsfahrten nicht vorgegeben.

Zu den Pflichtfahrten wie folgt:

  • Überlandfahrt: 5 x 45 min
  • Autobahnfahrt: 4 x 45 min
  • Beleuchtungsfahrt: 3 x 45 min

Prüfungen

Theoretische Prüfung: Ein Fragebogen mit 30 Fragen.Es dürfen höchstens 10 Fehlerpunkte gemacht werden. Es sei denn zwei Fragen mit einer Wertigkeit von 5 Fehlerpunkten.

Praktische Prüfung: Eine bestimmte Prüfungsstrecke gibt es nicht. Prüfungsdauer, 60 min.

 

Motorradführerschein ab 21 (Fahrerlaubnis Klasse A)

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ oder mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h.

Mindestalter: 24 Jahre (für Direkteinstieg), 20 Jahre (bei mind. 2 Jahre Vorbesitz der Klasse A2)

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Eingeschlossene Klassen: A2, A1 und AM

Theoretische Ausbildung

Für den Ersterwerb der Fahrerlaubnisklasse A unbes ist an 16 Theoriestunden teilzunehmen. Diese entstehen aus 12 x Grundstoff und 4 x klassenspezifischem Stoff.

1 x Theoriestunde zu je 90 min.

Praktische Ausbildung

Für den Ersterwerb der Fahrerlaubnisklasse A unbes sind Übungsfahrten und Pflichtfahrten vorgeschrieben. Jedoch ist eine Mindestanzahl von Übungsfahrten nicht vorgegeben.

Zu den Pflichtfahrten wie folgt:

  • Überlandfahrt: 5 x 45 min
  • Autobahnfahrt: 4 x 45 min
  • Beleuchtungsfahrt: 3 x 45 min

Prüfungen

Theoretische Prüfung: Ein Fragebogen mit 30 Fragen.Es dürfen höchstens 10 Fehlerpunkte gemacht werden. Es sei denn zwei Fragen mit einer Wertigkeit von 5 Fehlerpunkten.

Praktische Prüfung: Eine bestimmte Prüfungsstrecke gibt es nicht. Prüfungsdauer, 60 min.